zurückdrucken

Göttliche Gaben

Mythen der Südsee - Teil 2
Deutschland 2005 | 43 Min

Die Madak auf Neu Irland, einer der östlichen Inseln von Papua Neu Guinea, haben ein ganz besonderes Verhältnis zu den Haien. In kleinen Auslegerkanus fahren sie weit aufs offene Meer hinaus, um die großen Raubfische mit bloßer Hand zu fangen. Selam Lemkarasimbe ist einer der erfahrensten Hairufer im Dorf Kontu. Aber seit einigen Wochen stimmt etwas nicht: Die Haie bleiben aus. Hat er ein Tabu übersehen? Oder hat ein Hexer das Meer mit einem Bann belegt, der stärker ist als Selams Können? Kann eine Gegenmagie den Bann brechen?
Die Fidschi-Insel Mbenga ist die Heimat der Feuerläufer. Der alte Abenisa ist der Mbete, der Feuerpriester des Dorfes Naceva. Streng beaufsichtigt er die wochenlangen Vorbereitungen für das Feuerlaufen und erzählt, was alles beachtet werden muß. Am Tag des Rituals bereiten die Männer eine stattliche Feuergrube vor. Als alles fertig ist, versammeln sie sich um den Feuerpriester. Noch weiß niemand, wer diesmal über die glühend heißen Steine gehen soll. Vom Feuerpriester ausgewählt zu werden ist Auszeichnung und Bewährungsprobe zugleich. Die Männer des Dorfes sind aufgeregt. Schließlich trifft Abenisa seine Wahl und das Ritual beginnt...

(Zum Download freigegeben nur für wissenschaftliche Recherche).

Der Hai ist gefangen
Drehbuch:Thorolf Lipp
Regie:Thorolf Lipp
Kamera:Thorolf Lipp
Schnitt:Thorolf Lipp
Produktionsfirma:Arcadia Filmproduktion
 
Festivals:
2005 Ethnofilmfest Berlin
 
Format:Dokumentarfilm
 
Genre:Reise, Ethnologie, Kultur
 
Zielgruppe:Kinder, Erwachsene, Senioren, Fachpublikum Geschichte, Familie, Randgruppen
Stichwort
Suche nach Filmen/Medien
Hier finden Sie die Filme der AG-DOK-Mitglieder. Sie können die Filmdatenbank nach Titel (Stichwort), Filmgenre oder Produktionsjahr durchsuchen.

 bis  go!