Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Akademie

Casestudy und Workshop: Arbeiten mit Archivmaterial

24.-25. Sep. 2020 in Berlin, Dozentin: Monika Preischl

vom 17.03.2020

Archivmaterial ist oft ein essentieller und zentraler Bestandteil von Dokumentarfilmproduktionen. Das Arbeiten mit Archivmaterial erfordert fundierte Kenntnisse, auch um Aufwand, Kosten und Risiken möglichst gering zu halten. Ziel des zweitägigen Seminars ist es, einen Einblick in die komplexen Arbeitsmethoden der Archivrecherche, Erschliessung, Organisation, Rechteklärung, Kosten und Lizenzierung zu erhalten, sowie Fragen zu den aktuellen Projekten der Teilnehmer zu bearbeiten.

Vormittags werden die Teilnehmer anhand der Fallbeispiele der Archivarbeit an dem Kino-Dokumentarfilm „Beuys“ (Regie: Andres Veiel) und den TV-Dokumentation „1929 - Das Jahr Babylon“ (Regie Volker Heise) exemplarisch die Arbeitsweise und Methoden kennen lernen. Nach der Mittagspause haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre eigenen Projekte vorzustellen und an zielorientierten Lösungswegen gemeinsam zu arbeiten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 11 Personen begrenzt.

 

Dozentin

Monika Preischl ist seit 15 Jahren im Bereich der Archivrecherche und als Archiv Producerin tätig. Sie hat an über 30 dokumentarischen und fiktionalen Filmproduktionen weltweit gearbeitet. Bis 2005 studierte sie Experimentelle Filmgestaltung als Meisterschülern bei Heinz Emigholz an der UdK Berlin. Sie unterrichtet als Freie Dozentin Recherchemethoden an der dffb Berlin und gibt Seminare zu Archivrecherche an Kunst- und Filmhochschulen. 2019 wurde sie in London für ihre Archiv-Recherche-Arbeit in „Kulenkampffs Shoes“ mit dem International Focal Award ausgezeichnet. Als freiberuflich tätige „Bildfinderin“ arbeitet und lebt sie in Berlin.

 

Ablauf

1. Tag, Donnerstag der 24. Sep. 2020, 10 – 17 Uhr

10.00 - 12.30: Casestudy
Wir werden den Kino-Dokumentarfilm „Beuys“ (Regie: Andres Veiel) als exemplarisches Fallbeispiel untersuchen und dabei die Arbeitsweise und Methoden der Erschließung, Organisation und der Einsatzmöglichkeiten von Archivmaterialien kennen lernen.

Mittagspause: 12.30 - 13.30 Uhr

13:30 - 17.00: Workshop
Nach der Mittagspause hat der erste Teil der Teilnehmer die Möglichkeit ihre eigenen Projekte vorzustellen und an zielorientierten Lösungswegen gemeinsam zu arbeiten.

2. Tag, Freitag der 25. Sep. 2020, 10 – 17 Uhr

10.00 - 12.30: Casestudy
Wir werden die TV-Dokumentation „1929 - Das Jahr Babylon“ (Regie Volker Heise) als exemplarisches Fallbeispiel untersuchen und die Arbeitsweise und Methoden der Archivarbeit kennen lernen.

Mittagspause: 12.30 - 13.30 Uhr

13:30 - 17.00: Workshop
Nach der Mittagspause hat der zweite Teil der Teilnehmer die Möglichkeit ihre eigenen Projekte vorzustellen und an zielorientierten Lösungswegen gemeinsam zu arbeiten.

 

Zeit und Ort

1. Tag: Donnerstag, der 24. Sep 2020, 10 – 17 Uhr
2. Tag: Freitag, der 25. Sep. 2020, 10 – 17 Uhr

Zunftwirtschaft in der Arminiusmarkthalle
Arminiusstrasse 2
10551 Berlin - Moabit
(Nähe U-Bahnhof Turmstrasse)

 

Teilnahmegebühren

- AG DOK Mitglieder: 215 Euro
- Studierende und Mitglieder anderer Berufsverbände*: 250 Euro
- Nicht-Mitglieder*: 320 Euro

Der Betrag beinhaltet alle Lehr- und Übungseinheiten sowie ein warmes Mittagessen, Kaffee, Tee und Mineralwasser.

Prämiengutscheine des Programms Bildungsprämie werden akzeptiert!

*Die Gebühren-Ersparnis bei einem Beitritt zur AG DOK kann so groß sein, dass sie neben dem Besuch des Seminars zusätzliche die Mitglieder-Leistungen erhalten und insgesamt trotzdem weniger zahlen, daher kann sich ein Blick auf unsere Leistungsübersicht und die Beitragstarife lohnen.

Für Buchungen bitte eine Mail mit Rechnungsanschrift an: akademie@agdok.de

OnePager bearbeiten