Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

FRAUEN.DOK.FILM.REGIE - was sich dringend ändern muss!

vom 10.10.2018

Die AG DOK veranstaltet mit dem Bundesverband Regie (BVR) im Rahmen von DOK Leipzig am 30. Oktober 2018, um 16 Uhr, im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig eine Diskussionsrunde mit dem Titel

FRAUEN.DOK.FILM.REGIE - was sich dringend ändern muss!

Wir präsentieren die Ergebnisse unserer Untersuchung zur Genderverteilung im Bereich Dokumentarfilmregie, die Jörg Langer für uns durchgeführt hat und die nahelegt, dass es auch im dokumentarischen Bereich noch erheblichen Handlungsbedarf gibt, wenn es um die Gleichberechtigung von Frauen und Männern geht.

Im Anschluss wollen wir darüber diskutieren, wie ein Kulturwandel gestaltet werden kann, um strukturelle Benachteiligungen von Frauen in der Dokumentarfilmbranche auszugleichen.

Gäste
Leena Pasanen, Intendantin DOK Leipzig
Prof. Dr. Karola Wille, Intendantin des MDR und ARD-Filmintendantin
Christine Berg, Vorstand FFA, Berlin
Claudia von Alemann, Regisseurin, Köln
Daniel Sponsel, DOK.fest München, München
Britta Wauer, Regisseurin und Produzentin, Berlin
Barbara Teufel, Regisseurin, Pro Quote Film
Antonia Hungerland, Regisseurin
Esther Niemeier, Regisseurin

Moderation
Vera Linß, Medienjournalistin, Berlin

Erste Schritte zu Ihrer Präsentation / der OnePager

OnePager bearbeiten