Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Blackbox Filmdienst

Black Box Nr. 278 - Dez.'18/Jan.'19

Filmpolitischer Informationsdienst

vom 24.01.2019

Teil der Lösung oder Teil des Problems?

Von Ellen Wietstock.
Sechs geschlagene Jahre ist es her, dass der Produzent und Professor an der Filmuniversität Babelsberg Martin Hagemann an dieser Stelle in einem Gespräch zu einer grundsätzlichen Neugestaltung der deutschen Filmförderung aufrief.

40 Jahre Max Ophüls Preis: Vom Taxi zum Klo bis Landrauschen

Von Ellen Wietstock.
In diesem Jahr feiert das älteste und wichtigste Filmfestival für den deutschsprachigen Nachwuchs sein 40. Jubiläum. 1979 – wie sah die deutsche Filmlandschaft damals aus?

Zum Kern des Problems vordringen

Von Conny E. Voester.
Allmählich dringt die Debatte um #metoo, mithin dem Bericht der Beauftragten im WDR Monika Wulf-Mathies zur Untersuchung von sexuellen Belästigungen und die Forderungen nach Gleichstellung von Frauen zum Kern des Problems vor.

Werner Dütsch – Ein Nachruf

Von Dietrich Leder.
Werner Dütsch, der viele Jahre als Filmredakteur des WDR gearbeitet hatte, ist am Mittwoch (5. Dezember) im Alter von 79 Jahren gestorben. Noch wenige Tage zuvor hatte er an der Duisburger Filmwoche teilgenommen, der er lange Zeit auch als Mitglied der Auswahlkommission verbunden war.

Neue Richtlinien FilmFernsehFonds Bayern

Kurzmeldungen

Wer macht was mit wem?

Förderentscheidungen

Einreichtermine für Förderanträge

Preise

Prädikate

Festivals

 

... lesen Sie den vollständigen Artikel als Mitglied der AG DOK ...

Erste Schritte zu Ihrer Präsentation / der OnePager

OnePager bearbeiten