Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Blackbox Filmdienst

Black Box 289 - April/Mai

Filmpolitischer Informationsdienst

vom 12.05.2020

Darin enthalten:

Zurück in die Zukunft
Von Gabriele Leidloff und Max-Peter Heyne.
Die Berlinale feierte den Autorenfilm, der sich nun in Quarantäne befindet. Waren die Internationalen Berliner Filmfestspiele eventuell für längere Zeit das letzte A-Festival angesichts der Coronakrise, in deren Dynamik alle anderen Filmfestivals und Branchentreffen wie Dominosteine umfallen bzw. abgesagt werden mussten?

Hilfsprogramm der Bund- und Länderförderer für Produktion und Verleih
Übersicht der Corona Unterstützungen

125 Jahre Magie – Das Kino muss weiterleben
Von Manfred Wilhelms.
125 Jahre wird das Kino dieses Jahr alt, doch jetzt könnte ihm die Grippe-Pandemie das endgültige Aus bescheren, wenn das Kino als Kultur-Institution nicht sofort massiv verteidigt wird, vor allem von denjenigen, die seit 120 Jahren Filme produzierten und ihre Werke auf der großen Leinwand zeigen durften.

docfilm 42
Wie lassen sich Dokumentarfilme mit Zuschauerpotential besser ans Zielpublikum bringen? – Ein Gespräch mit dem Filmemacher Jochen Hick.

Rubriken:
- Kurzmeldungen
- Förderentscheidungen
- Einreichtermine für Förderungsanträge
- Deutsche Film- und Medienbewertung (Prädikate)
- Preise
- Festivals
- Veranstaltungen
- Impressum
- Kleinanzeigen

... lesen Sie den vollständigen Artikel als Mitglied der AG DOK ...

OnePager bearbeiten