Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Einführung in die DSGVO für Dokumentaristen

Eine Handreichung der AG DOK

vom 24.05.2018

Am 25.05.2018 treten die europäische EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und die Neufassung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) in Kraft.

Alarmistische Szenarien, die in den letzten Tagen und Wochen weite Teile der Öffentlichkeit erfassten, strahlten bekanntlich auch auf unseren Verband aus. Von horrenden Bußgeldandrohungen bis hin zum bevorstehenden Ende des freien Journalismus war und ist die Rede. Wir haben in dieser Situation mehrfach versucht, die Wogen zu glätten. In einer ersten Information unserer Vertragsanwälte haben wir bereits vor rund zwei Wochen darauf hingewiesen, dass es natürlich auch für uns Änderungen geben wird, es aber keinerlei Grund gibt, darüber in Panik zu verfallen.

Auch die Landesdatenschutzbehörden haben bereits angekündigt, dass sie in der Anfangsphase der Umsetzung der DSGVO bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen keine Bußgelder verhängen und vor allem beratend tätig sein wollen.

Wie angekündigt, haben unsere Juristen auf unsere Bitte hin die wichtigsten Auswirkungen der neuen Gesetzgebung auf unsere Arbeit in einer Art „Laufzettel“ zusammengefasst und sie verweisen dabei in zahlreichen Links auf „offizielle“ Seiten, insbesondere der Datenschutzbehörden, die der verbreiteten Verunsicherung entgegenwirken sollen. Das ist im Übrigen auch das Anliegen des Europaabgeordneten Jan Albrecht, der auf seiner homepage den zahlreichen „Mythen“ in Zusammenhang mit der DSCVO entgegentritt:

https://www.janalbrecht.eu/2018/05/dsgvo-haeufig-gestellte-fragen-haeufig-verbreitete-mythen/

Natürlich ergeben sich aus der Gesetzesänderung auch für Dokumentarfilmer neue Verpflichtungen, von denen die derzeit wichtigsten Änderungen gegenüber der bisherigen Rechtslage nachfolgend dargestellt werden.

... lesen Sie den vollständigen Artikel als Mitglied der AG DOK ...

Erste Schritte zu Ihrer Präsentation / der OnePager

OnePager bearbeiten