Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Lizenzverkauf soll Vorrang haben

vom 10.11.2016

Im Konsultationsprozess zur aktuellen europäischen Urheberrechtsgesetzgebung hat die AG DOK gegenüber dem Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz auf zwei Aspekte besonders hingewiesen:

Zum einen plädiert sie dafür, die vorgesehene europäische Regelung für die Nutzung geschützter Werke in Wissenschaft und Unterricht zu unterstützen und die so genannte „Bildungsschranke“ nur dort wirksam werden zu lassen, wo keine lizensierte Nutzung im nicht-gewerblichen Bereich angeboten wird. Denn der Lizenzverkauf im Bildungsbereich leistet gerade für Dokumentarfilmproduzenten einen wichtigen Beitrag zur Refinanzierung ihrer Filme.

Der zweite von der AG DOK in ihrer Stellungnahme angesprochene Aspekt betrifft das so genannte „framing“: das Einbetten geschützter Inhalte auf fremden Internetseiten soll künftig als das beschrieben werden, was es ist: ein eigenständiger Nutzungsvorgang – und, wenn dieser ohne Genehmigung erfolgt, eine Urheberrechtsverletzung.

Das entsprechende Schreiben der AG DOK kann auf der Internetseite des Ministeriums nachgelesen werden.