Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Black Box Nr. 276 - Oktober 2018

vom 01.11.2018

Aussitzen ist nicht

Von Ellen Wietstock.
Es ist wohl das erste Mal, dass die Verantwortlichen der Filmförder-Institutionen eine gemeinsame Erklärung herausgeben. In ihrer Stellungnahme vom 30. September 2018 zum Programmauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks heißt es:

Der deutsche Arthouse-Film ist chronisch unterfinanziert. Was tun?

Der Widerstand kommt nicht aus der Mitte bzw. aus dem Osten der Republik, wo doch die allermeisten Kreativen des deutschen Films zu Hause sind, sondern er wird in der Provinz arti­kuliert und in die Öffentlichkeit getragen.

Neue Auswertungsmodelle – zum Beispiel Demand.Film

Neue Auswertungsmodelle braucht das Land, und zwar für all die Debüt- und Low-Budget-Filme, die keine oder wenig Filmförderung für die Produktion und deswegen auch keine Verleihförderung erhalten haben.

Verband der Agenturen: Im Dienste der Kreativen

Der Verband der Agenturen für Film, Fernsehen und Theater e.V. (VdA) vertritt seit 1998 die Interessen der selbständigen Künstleragenten.

Ein Gewerk geht voran

Von Dagmar Scheibert.
Wer dachte, dass sich die Einladung mit dem Titel „Was sich für die Montage langer Dokumentar­filme ändern muss“ um eine Art kreativer Auseinandersetzung mit der Montagekunst in Doku­mentarfilmen handeln würde, irrte sich. Bei der Paneldiskussion Ende August ging es um die Voraussetzung für filmkünstlerische Prozesse folglich um die wirtschaftlichen Rahmenbe­dingungen.

... lesen Sie den vollständigen Artikel als Mitglied der AG DOK ...

Erste Schritte zu Ihrer Präsentation / der OnePager

OnePager bearbeiten