Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abonnieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Black Box 292 - Oktober 2020

Filmpolitischer Informationsdienst

vom 03.11.2020

Darin enthalten:

Zuhören und Handeln
Von Ellen Wietstock

Fragen einer besorgten Filmarbeiterin
zur "Nicht-Novellierung" des Filmförderungsgesetzes (FFG)

LETsDOK - zum 40jährigen Bestehen der AG Dokumentarfilm
Ein Gespräch mit Susanne Binninger, Regisseurin und Produzentin von Dokumentarfilmen und Vorstandsvorsitzende der AG Dokumentarfilm.

Es fehlt das Verständnis für das kreative Schaffen
Von Ellen Wietstock
Die in Wien und Berlin lebende Regisseurin Sabine Derflinger berichtet von dem Versuch, einen Kinodokumentarfilm über Alice Schwarzer in Deutschland mit zu finanzieren.

Leif in Concert -Vol. 2: ein Indie-Kinofilm im Strudel der Corona-Krise
Im Interview gibt der Regisseur Christian Klandt Einblick in seine Festivalstrategie und beschreibt, wie er seit dem verschobenen Kinostart am 16. Juli die „neue Normalität der Kinos“ erlebt.

Erika und Ulrich - Ein Leben für den Film: Ein Aufruf
Erika und Ulrich – DIE GREGORS, Jahrgang 1934 und 1932, lernten sich 1957 in Westberlin bei einer Veranstaltung des Studentenfilmclubs kennen. Sie haben über den Film gestritten und wurden ein Paar. Im Filmclub der Freien Universität Berlin begannen sie mit einer gemeinsamen Arbeit, die sie die nächsten 60 Jahre ihres Lebens verband, nämlich Filme zu kuratieren und zu zeigen.

Rubriken:
- Wer macht was mit wem?
- Förderentscheidungen
- Einreichtermine für Förderungsanträge
- Festivals
- Veranstaltungen
- Impressum
- Kleinanzeigen

... lesen Sie den vollständigen Artikel als Mitglied der AG DOK ...

OnePager bearbeiten