Welcome

The project is part of the [Kulturserver-Partnernetzwerks]http://ggmbh.kulturserver.de/de_DE/partners . Please enter your personal data here because they are the basis of our contact with you, in case you have any problems or questions.

user_panel_admin_pane_header

user_panel_anchors_desc

Your application

cb-address  //  enter your group, company or institution

film App  //  user_panel_film_desc

user_panel_postlist   //  user_panel_postlist_desc

"Festivals: Freund oder Feind?"

Eine Veranstaltung der AG DOK auf dem DOK Leipzig-Festival 2020

from 28.10.2020

Von Florina Vilgertshofer.

"Festivals: Freund oder Feind?" – mit dieser pointierten Frage hat die AG DOK eine Veranstaltung, die am 26.10.2020 im Rahmen von DOK Leipzig Industry stattfand, betitelt. Hierfür formulierten Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Gewerke in zwei Workshops ihre Wünsche an Filmfestivals und stellten einige konkrete Forderungen auf, die anschließend von den Workshop-Leiter:innen präsentiert wurden.

Die gute Nachricht: Festivals werden als relevanter Teil in der Auswertung von Dokumentarfilmen gesehen, da sind sich die beteiligten Vertreter:innen von Verleih, Vertrieb, Produktion, Förderung sowie die Filmemacher:innen und Kinobetreiber:innen einig. Der hier stattfindende Austausch und Diskurs ist essentiell für alle Beteiligten und für die Filme. Doch bei der weiterführenden Diskussion um die Promotion von Filmen durch Festivals, um ihre wirtschaftliche Relevanz in der Auswertungskette, um Rahmenbedingungen wie Screening Fees, Premierenstatus und Rolle der an Festivals angegliederten Märkte wurde engagiert und auch kontrovers debattiert.

Auch die Digitale Leinwand war ein wesentlicher Teil der Diskussion. Diese Entwicklung birgt Chance und Risiken, denn die Weichen dafür, das Online-Programme von Festivals für alle Seiten sinnfällig genutzt werden, müssen jetzt gestellt werden und die Diskussion im Rahmen von DOK Leipzig ist der Anfang einer Debatte, die uns noch länger begleiten wird.

Wir danken unseren engagierten Gästen:
Simone Baumann (German Films), Susanne Gluth (gluthfilm), Elina Kewitz (New Docs), Stefan Kloos (Rise and Shine World Sales), Joachim Kühn (RealFiction Filmverleih), Katrin Mersmann (FFHSH), Christian Pfeil, Holger Recktenwald (mindjazz pictures), Petra Rockenfeller, Ira Tondowski (Tondowski Film), Hauke Wendler (Pier 53) und Erik Winker (CORSO Film) für ihren Input und bei Daniel Sponsel und Susanne Bininger für die Moderation.

HIER GEHTS ZUR AUFZEICHNUNG DER VERANSTALTUNG

 

go_to_onepager_overview_window